Direkt zum Hauptbereich

Buchtipp am Mittwoch.....

... wäre doch auch mal was, aber jeden Mittwoch ein Buch zu empfehlen würde mich glatt unter Druck setzen und dann geht wieder gar nix mehr. Also gibts heute einfach so einen Buchtipp und das heute auch noch Mittwoch ist, ist dann einfach Zufall.

Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielmann

Bild via Weltbild-Verlag

Original-Klappentext: 

Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen.  Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt.
Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen?
Wer tröstet uns bei Liebeskummer?
Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen?
 
Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält - und zwar innerhalb von 12 Monaten.
Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha - der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film.
Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief - und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen - denn nur sie selbst kann es ändern ...


Ich habe das Buch von Anfang bis zum Ende geliebt und wie bei mir  üblich ein paar Tränchen vergossen.  Ein Buch über die Liebe, Selbstverwirklichung, Mut, Stärke und das man/Frau auch mal etwas riskieren muss. Ich habe das Buch viel zu schnell durchgelesen udn hätte gerne noch weiter gelesen (auch wenn es manchmal etwas zu kitschig war). Im Grossen und Ganzen der perfekt Schmöcker für ein verregnetes Wochenende oder für die Ferien. Ein Buch, dass ich jederzeit einer lieben  Freundin schenken würde.

Kommentare

  1. Ja das Buch ist super! Ich hab´s vor vorletztes Wochenende quasi verschlungen...so schön!

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. mir gfallt ja nur schu ds cover!!!!! um näs haar hettis gkauft. etz tonnis. liäbi grüäss.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke fürs vorbeischauen und für die netten, lieben, kritischen, aufmunternden und lustigen Worte
♥♥♥

Beliebte Posts aus diesem Blog

Igeli....

... passen doch bestens zum Herbstanfang! Und dann noch der Duft von den Arvenholzspänen.... Wenn ich die Kiste öffne, in denen ich die Späne aufbewahre, dann bin ich gleich ein paar MInuten hin und weg und versinke im Träumen! Berge, Wiesen, Ruhe, Frieden, Ferien... Dieser natürliche und beruhigende Duft der Späne ist einfach unvergleichlich und dass sie auch noch für einen tiefen und gesunden Schlaf sorgen, ist ja grad noch das Tüpfelchen auf dem i. Babys schlafen schneller ein und auch durch, Kinder mit Kopfschmerzen vergessen diese (wegzaubern kann man die leider nicht) dank des angenehmen und aromatischen DuftesDie Arvenholzspäne riechen ca. 2 Jahre lang.

Der Leseknochen ist nur mit Füllmaterial gefüllt! Perfekt für die kommende kalte Zeit um entspannt zu lesen! Wenn du  Wenn du ab und zu mal Verspannungen im Nacken leidest, weil du beim Lesen oder Fernsehen den Kopf nirgendwo abstützen kannst, dann hab ich doch grad das Richtige für dich! 


Die beiden Kissenhüllen sind aus e…

12 an 12ten

... im September! Hab grad nur mein Handy zur Hand... deshalb Text folgt morn!

Aus dem "Morn" wurde leider übermorn, und da mich die liebe Frau Mo daran erinnert  hat, folgt der Text extra für sie:

Am Montag habe ich:
- getrocknete Steinpilze eingepackt
- sind wir Richtung Kerenzerberg gefahren
- bin ich morgens arbeiten gegangen
- Autogefahren bin ich mit meiner kleilnen Tochter
- der Seerosen-Teich hat verrückt gespielt
- Zwischendrin hab ich die Portrait Fotos unseres Volleyball-Clubs hochgeladen
- Früh am  Morgen hab ich den Sonnenaufgang am See genossen
- Mein "Arbeitsplatz" wird ja abgerissen...sieht gruselig aus
- Auf dem Heimweg am Zürichsee
- Auf dem Heimweg vom Kerenzerberg in Weesen
- Meine kleine hat nur Blödsinn im Kopf :-) 

Liebe Frau Mo - danke fürs Erinnern - du bist einmalig!!!

12 am 12ten

... direkt auf dem Heimweg vom Wiiiberabig!

Bilder sind wild durcheinander 3 Gläser Wein sei dank...

Chai-Latte gabs am Nachmittag
Speisekarte am Abend
Busfahrt am Abend
Mein Burger
Es regnet auch bei Lindt & Sprüngli in Kilchberg
Es regnet immer noch (aber mit einem Orla Kiely Schirm ist das nicht so schlimm)
es regnete auch am Nachmittag
Baustellen-Besichtigung am Morgen
Kreative Pause beim Arbeiten
Rechnung vom Abendessen (holy moly - soviel Geld für so wenig "Leistung")
on the road
Zmorgä (war erst noch nicht mein Zmorgä sondern der von Olli)

Das wars! Mehr 12er Verrückte findet ihr wie immer bei Frau Kännchen!