Donnerstag, 16. April 2015

Buchtipp am Donnerstag ....

Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt.
Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ...
Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich. - See more at: https://www.buchhaus.ch/buecher/taschenbuch/romane/detail/ISBN-9783499269226/McPartlin-Anna/Die-letzten-Tage-von-Rabbit-Hayes#sthash.qlV2z9D8.dpuf
die letzten Tag von Rabbit Hayes - geschrieben von Anna McPartlin

Klappentext: Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt.
Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ...

Die Geschichte von Rabbit Hayes hat mit vom ersten Augenblick in den Bann gezogen. Oft hab ich ein paar Seiten zurückgeblätter um die Seiten nochmals zu lesen, ich habe mir Zeit gelassen es zu lesen und werde das Buch bestimmt nochmals lesen. Bevor ich es überhaupt fertig gelesen habe, hab ich das Buch eine Freundin geschenkt. 

Die Rezensionen könnt ihr via am@zon lesen, ich würde nur nochmals das gleich schreiben wieviele andere Leseratten es bereits getan haben. 

Ich habe das Buch von Anfang bis zum Ende gerne gelesen. Die Aufs und Abs, das Lachen udn das Weinen, humorvoll und traurig.


 

Sonntag, 12. April 2015

12 am 12ten....

... im April! Ich lass erstmal meine Collage sprechen, denn ich war entweder auf meinem "Hügel", in der Turnhalle oder Zuhause... und jetzt geniess ich mein Zuhause - Text folgt asap!

und da wäre er jetzt mein Text!

Der 12. April stand bei mir ganz im Zeichen des Volleyballs! Die kleine hat als SAR-Spieleerin für den Kanton Zürich mit den besten des Landes gespielt und da ist es ja schon fast Pflicht, dass "Frau" mitgüxlet... dann legen wir mal los!

Parkplatz morgens um 8.00 Uhr in Glarus gefunden
Aussicht von meinem Strickhügeli Richtung Kantonsspital
Spiel gewonnen, ein kleines Freudentänzli darf nicht fehlen!
Meine "Fän-Freundin" hat auf dem Strickhügeli gelernt
Der Teich sollte später kommen aber egal
Stricken auf dem Hügeli
Aussicht auf den Wiggis
Aussicht auf den Glärnisch (ist das nicht herrlicht??)
Da war ich gestern
Die "Geiss" hat mir beim Stricken zu geguckt
Um 17.00 Uhr war ich wieder zuhause und musste einfach noch einen "echten" Kaffee auf der Terrasse geniessen 
Und als Überraschung hat mir mein herzallerliebster Mann aus Deutschland einen "uralten" Garnrollten-Verkaushalter mitgebracht...ich bin verliebt! (in den Mann und den Garnrollenhalter) 
 

Dienstag, 31. März 2015

Kaum Weihnachten vorbei...

... und schon ist wieder Ostern! Meine "Kleine" (das hört oder liest sie gar nicht gerne, denn sie ist ja schon gross...) hat für ihre Freundinnen ein paar Häschen als Osterüberraschung genäht! Wir haben einfach die Vorlage von hier genommen, die eine Seite aus einem festen Filz und die Vorderseite mit den wunderbaren Liberty Stoffen (die Resten von den Gartensofa-Kissen) aufgenäht. Emily hat die Ohren nicht ganz zugenäht, sonst hätten zu wenige Süssigkeiten drin Platz! (Das Kind denkt an das Wichtigste...)



















Die Ostertags sind von "Sodapop"












 







Schoggimässig haben wir uns im Fabrikladen von Lindt & Sprüngli in Kilchberg eingedeckt. Der spezielle Ostermarkt ist immer wieder ein Besuch wert!


Donnerstag, 26. März 2015

Das Projekt Mini Decki....

... verfolge ich ja schon seit längerer Zeit, aber verfolgen reicht nicht, aktiv werden muss "Frau"! Also hab ich gestern nachmittag mir die Zeit genommen und vier drei Decken genäht!

Die 4. Decke hab ich komplett ruiniert, weil ich erstens falsch genäht habe und 2. mir doch tatsächlich die Nähmaschinennadel durch den Finger gejagt habe und die Decke voll "verblutet" ist! 

Halleluja, ich war ganz allein zu Hause, mit einer Nadel die sich durch den Finger gebohrt hat und einer Hilflosigkeit, die mir so gar nicht steht! Was mach ich jetzt, was muss ich beachten? Ich bin in medizischen Belangen wirklich eine Mimose und ein "augenzuunddurch-Typ". Ich habe ja sogar befürchtet, dass ich noch in Ohnmacht falle, aber nein.... ich habe mich dann doch an den "Riemen gerissen" , war ganz tapfer und habe mir die Nadel mit einer Pinzette rausgezogen und...I survived!

Wer mehr über das Projekt erfahren möchte, kann mal hier rüberhüpfen... Mini-Decki! Eine tolle Sache (und eigentlich ganz einfach zu nähen)



Mittwoch, 25. März 2015

Der Frühling kann...

... jetzt sofort kommen, denn unser Gartensofa hat auch dieses Jahr wieder neue Kissen bekommen! Nach den Grüntönen im 2009 , Grünkariert im 2011, grau und grün im 2012 und blau weiss im 2014, sind wir jetzt bei den wunderbaren Liberty Stoffen in ganz zarten Farben angelangt! Die Stoffe hab ich bei Janine - LillyParis gekauft. Ihr kleines, feines Atelier in Oberrieden ist immer wieder einen Besuch wert! Ihre Stoffauswahl ist nicht riesengross, aber was sie hat ist einfach Auserlesen! Ich würde gerne von jedem einzelnen Stoff ein paar Meter besitzen!

So und jetzt muss er nur noch kommen, der Frühling! Einen wunderbaren Mittwoch für Euch!

Donnerstag, 12. März 2015

12 am 12ten...

... im März - erstmal ohne Text, da ich schon seit drei Tagen, das Bett als meinen Besten Freund bezeichne. Ich
mag diese Husterei und Nieserei nicht mehr haben... aber auch das wird
vorbei gehen. Und damit damit mein 12erlen nicht vergessen geht, gibts einen Deko- und Alltagseinblick! Bleibt gesund!!

Freitag, 13. Februar 2015

12 am 12ten...

... gibts heute erst am 13ten! 

Wir sind gestern ein bischen spät zurück gekommen und irgendwie hatte ich dann nicht mehr genügend "Engerie" um noch meine 12er-Collage zusammenzustiefeln. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und tarataaaaaaa hier ist sie nun:

... um 7.34 ging es los 
... Richtung Gotthard
... in Como werde ich von meiner eigenen Kaffee-Marke empfangen
... Como ist immer ein Ausflug werden
... der Vorläufer des Bakfiets
... Schuhe, Schuhe, Schuhe
... Sonnenschein auf dem Brunate
... Zmittag mit einem Gläschen Wein im Freien
... Selfie-Profis
... Sonnenuntergang über dem Luganersee
... die Bergspitzen werden ein letztes mal von der Sonne gestreichelt
... meine Ausbeute aus dem Tiger in Como



So, das wars auch schon! Ein herrlicher, schöner, frühlingshafter Tag in Como ohne Kinder! Ich habs genossen und grad wieder äs bitzeli meh Energie (und wie immer wenn ich in Como war, ein paar Schuhe mehr...)

Hier noch ein kleiner Film der Funicolare-Fahrt von Como Downtown to Brunate! Die Aussicht von Brunate auf Como ist immer wieder phantastisch. Leider war es als wir oben waren ein wenig "disig" und es ist äusserst schwierig mit einem iphone ein brauchbares Foto schiessen.

video

Montag, 9. Februar 2015

Mützen....

.... bräuchte die Frau Pfeil bei dem kalten Wetter!!

Ich liebe es ja durch Ravelry zu "streifen" und mir die schönsten Strickdesigns anzugucken. Leider trau ich  mir immer zu wenig zu und so bleibt es meistens beim gucken! An der letzten Knitnight hat Sandra eine wunderschöne Mütze gezeigt und ich war hin und weg! Also musste ich noch zum "Wooping" nachts um 22.30 zum Siidegarte und habe mir noch einen Knäuel vom Siideflauschig gekauft! 


Und am Donnerstag gings mit Stricken los! Wie immer, musste ich mal wieder alles "öffnen" weil ich das Muster nicht auf Anhieb verstanden habe. Als das Bündchen dann fertig war gings ans richtige Muster! Ich gebs ja auch ehrlich zu, ich habe das Mützenmuster ausgewählt, weil es mich ans Design von Orla Kiely erinnert! 

Die Mütze ist für meine Verhältnisse relative schnell gestrickt und sitzt perfekt...  nur.... jetzt kommt das berühmte nur: die Farbe ist doch nicht meins!! Als ich am Mittwoch die Wolle meinen Mädels präsentierte, meinte die kleine nur: Mami, vergiss es...du beginnst besser gar nicht zu stricken, die Mütze ziehst sowieso nicht an. Ich war natürlich schwer beleidigt und vermutete schon, dass diese kleine Kind, sich die Mütze unter den Nagel reissen will. Ob sie sich die Mütze unter den Nagel reissen will, kann ich noch nicht sagen, da das kleine Fräulein im Skilager ist. Aber das mir die Mütze nicht steht, dass kann ich leider voll und ganz bestätigen.... 

Ich frage mich manchmal wieso die Hälfte meiner Strickprojekte eigentlich immer unter "Dumm gelaufen" eingestuft werden müssten...vielleicht sollte ich es einfach lassen? 

Donnerstag, 29. Januar 2015

Myrtille...

... ist schon Geschichte! Ich habe fertig gestrickt und unfotografiert weiter verschenkt!!!! Aber es wird bestimmt mal ein Foto mit der Trägerin folgen! 

Und es geht bei mir auch stricktechnisch weiter! Schon letztes Jahr wollte ich Socken stricken und hab mich nicht getraut, aber jetzt nach dem ich den Schal geschafft habe, schaff ich doch wohl auch ein paar Socke!

60 Maschen anschlagen und einfach  mal drauf losstricken... rechts-links-rechts-links, irgendwann gewechselt zu nur noch rechts... und dann irgendwann bin ich dann bei der Ferse angelangt...
 ... die Ferse hab ich dank eines You-Tube Videos geschafft!
 Sieht doch nicht mal so übel aus!

Stricken wir mal munter weiter! Es braucht ja noch eine damit man die Socken auch "gebrauchen" kann! Logischerweise hab ich mir schon mal Nachschub besorgt! Die Liebe Jana von Kayalana hat ja auch eine zu schöne Auswahl und das momentane Wetter im Unterland ist ja perfekt zum Stricken!


Donnerstag, 22. Januar 2015

Mein Knit-a-long "Myrtille"....

wächst und wächst.... 

Ich bin doch tatsächlich schon beim letzten Lace angelangt. Genauer gesagt, es fehlen mir noch 6 Reihen und dann der Abschluss (den ich  noch nicht begreife, aber da hab ich jetzt ja genügend Quellen zum Fragen)! Hàtte nie gedacht, dass es mich mein Ehrgeiz dermassen packt und ich immer schon brav gezählt habe. Hab ich einen Fehler entdeckt, hab ich sogar gnadelos alles wieder "geöffnet". Ein gutes Gefühl!

An unserem letzten Stricktreff hab ich mir bereits neue Wolle ausgesucht um einen zweiten "Myrtille-Schal" zu stricken. Den Schal den ich im Moment stricke ist nicht wirklich meine und so wird dieser Schal meine Mama ein wenig wärmen! Eigentlich grad das perfekt Valentinstag-Geschenk!

Wolle von: Siidegarte - Siidefidel
Muster von: Stich-n-Smile
und das ganze zusammengestellt hat: Kaya-Lana

Und ich habe da noch ein Strickprojekt in der Warteschlage... Socken! Lustigerweise trifft sich einer meiner Vorsätze mit dem von Emma! Immer wenn ich nicht gerade sooo konzentriert arbeiten konnte, hab ich begonnen Socken zu stricken! Das erste Bündchen hab ich schon mal, jetzt gehts bald an die Ferse... mal sehen ob ich das auch hinkriege.