Stockholm Scarf ....

  .... gestrickt nach diesem wunderbaren Muster und irgendwie hab ich irgendwas falsch verstanden oder doch nicht und irgendwie find ich halt sieht mein muster nicht wie das Original aus aber das macht ja nüt.

 Und irgendwie ist ja sowieso alles schief gelaufen mit dem Schal.... eigentlich sollte er ja nur grau werden aber in der letzten Runde (ja sowas gibts) beim abketten ist mir doch prompt die Wolle ausgegangen. Ich war so in Trance mit dem Stricken dass ich das nicht gemerkt habe. Da kam die Frage auf, entweder warten bis morgen (also heute) und noch ne Strange graue Wolle kaufen (was ja eigentlich doof ist) oder nochmals auftrennen (das ist noch viel doofer) oder einfach eine andere Farbe nehmen! Das mit der anderen Farbe hat sich als ausgezeichnete Idee herausgestellt! Jetzt isser perfekt!!!!



Das Rosie-Projekt....

... hab ich letzte Woche ausgelesen! Und ich bin begeistert, war begeistert und werde auch morgen noch begeistert sein und es bestimmt nochmals lesen!

Klappentext:
 Don Tillman will heiraten. Allerdings findet er menschliche Beziehungen oft höchst verwirrend und irrational. Was tun? Don entwickelt das Ehefrau-Projekt: Mit einem 16-seitigen Fragebogen will er auf wissenschaftlich exakte Weise die ideale Frau finden. Also keine, die raucht, trinkt, unpünktlich oder Veganerin ist.
Und dann kommt Rosie. Unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin. Offensichtlich ungeeignet. Aber Rosie verfolgt ihr eigenes Projekt: Sie sucht ihren biologischen Vater. Dafür braucht sie Dons Kenntnisse als Genetiker. Ohne recht zu verstehen, wie ihm geschieht, lernt Don staunend die Welt jenseits beweisbarer Fakten kennen und stellt fest: Gefühle haben ihre eigene Logik.

Zitat: "Gemäß den Gesetzen der Logik", stellt er fest, "sollte ich für eine ganze Reihe von Frauen attraktiv sein. Im Reich der Tiere würde ich mich erfolgreich vermehren."

Das Buch ist unterhaltsam und schnörkellos vom Anfang bis zum Ende. Der skurille und verschrobene Genetiker Don ist eine äusserst liebenswerte Hauptfigur. Sein Leben, die Arbeit, der Sport und sein Essensplan sind bis auf jedes Detail geplant. Unvorhergesehen Ereignisse und Zufälle irritieren ihn und werden bei ihm die absurdesten Fragen auf. Zitat: "Gefühle störten mein Wohlbefinden". Pünktlichkeit, Effizienz, totales Zeitmanagement sind die Taktgeber von Dons Leben. Arbeit, Sport und  Speiseplan sind auf bis aufs kleinste Detail geregelt. Da bleibt kein Platz für unvorhergesehene Ereignisse oder Zufälle.

Ein Lesemuss für 2014!

Stricken macht

... ja bekanntlich schlank (stand letzte Woche auf alle Fälle in einer Apotheker-Zeitung sowie in der Womens Health, aber ich  merke  nix davon...) und so stricke ich munter an meinem Stockholm Scarf weiter! Ich war jetzt einige Runden der Überzeugung, dass ich alles falsch gestrickt habe, darf jetzt aber feststellen, dass es doch richtig ist... wie auch immer mir gfallts!!! 

 Und irgendwann strickt sich das Muster doch tatsächlich wie von selbst! Die Wolle ist von Schulana - Sumerino.

Wünsche eine wunderbare Woche!

Kleine Freuden für....

... mich und meine kleine Freundin! Die kleinen Freuden für mich bestehen aus den wunderbaren Stoffen von Petit Nuage

Janine hat eine kleine aber sehr feine Auswahl an Bio-Stoffen in ihrem Sortiment und auch wundervolle, herzallerliebste Sachen für Kids! Die Nachthemden für Mädels sind einfach ein Traum... ähm ich schweife wieder ab. Also, ich habe ein paar Stoffe gekauft und gleich auch persönlich geliefert bekommen, da Janine zufälligerweise am gleichen Ort wohnt wie ich (schöner Zufall find ich:-))... die Qualität der Stoffe ist hervorragend und die Farben alle so schöne "weich" und lassen sich so perfekt mit farbenprächtigen Stoffen kombinieren.  (der rosafarbenen und blauen Ornament Stoff hat es mir ganz besonders angetan)
 ...dann wurde mal wieder ein wenig gestickt und....
 ... und so wurde das kleine Frööilleinchen gerade rechtzeitig zum Geburtstag für meine kleine Freundin Olli fertig! Mit Herzchentäschchen für herzliche Nachrichten oder als Versteck für die ersten Liebesbriefe...
Ich wünsche Euche einen wunderbaren Tag!
Einen ganz besonders schönen Tag wünsch ich Doris von mamaskram, die auch heute Geburtstag feiert! Häppi börsdei!

12 am 12ten....

... im Januar! Unglaublich wie die Zeit dahin rast. Eben war noch gestern und schon wieder ist heute und morgen ist dann auch schon bald wieder... hei ei ei. Aber bleiben wir bei der Sache! Hier sind meine 12 am 12ten zum 71igsten Mal! Boah, das ist ja schon fast ein Jubiläum!!!! Aber eben hier sind sie jetzt:

.... ich musste heute morgen etwas früh aufstehen, da die kleinste Mitbewohnerin ein weiteres Vorrunden-Turnier im Volleyball hatte.
.... Znüni oder Zmittag eingepackt
.... Frl. Mini-Pfeilinchen in Action
.... zwischendurch sind wir kurz nach Haus gefahren, da es nicht soooo weit weg war das Turnier und hab an ein paar Projekte weitergemacht
... und weiter gehts mit dem nächsten Match
... zwischen dem 2. und 3. Spiel hab ich ein wenig gelesen (das Rosie Projekt... herrlich!!!!)
... strahlendblauer Himmel am Nachmittag
... und immer wenn die Sonne scheint, sprudelt unser kleiner Springbrunnen munter drauf los
... die Sonne eingefangen im Wohnzimmer
... ein kleinens Make-up-Täschchen für ein Geburtstags-Teenie-Mädel genäht
...  die Grosse liegt auf dem Gartensofa mit vielen Decken und einer Mütze, geniesst die frische Luft und liest ein Buch
... Nachschub aus Hirschberg an der Saale - Kräuter vom Bahner - die beste Medizin die es gibt!! 

Die Mädels haben auch heute wieder alle drei Spiele gewonnen und sind somit wieder auf dem richtigen Kurs Richtung Schweizer-Meisterschaften! Drücken wir weiter die Daumen! 

Und dann lassen wir die Tage mal weiter dahin rasen und geniessen, denn:

You only live once?
False.
You live everyday.
You die only once.

Ein zauberhaftes neues.....

... Jahr wünsch ich Euch allen!

Und ich mach grad fast da weiter wo ich aufgehört habe, bei einer Buchempfehlung. Aber Achtung: Schon wieder Nastüechli-Alarm.




Inhalt:
Seit einiger Zeit zieht sich Michael zunehmend von seiner Frau Jolene und den beiden gemeinsamen Töchtern zurück. In einem schrecklichen Streit schleudert er Jolene sogar ins Gesicht, dass er sie nicht mehr liebe. Das Paar trennt sich. Als Jolene eines Tages schwer verwundet wird, kommt Michael endlich zur Besinnung: Ihm wird bewusst, dass er kurz davor ist, die Liebe seines Lebens zu verlieren, und er will ihr beistehen. Doch Jolene will ihn nie mehr sehen – zu tief sitzt der Schmerz. Aber Michael kämpft – wird es ihm gelingen, ihr Herz zurückzugewinnen?

Tja, das Paar trennt sich, weil Jolene in den Krieg eingezogen wird. Im Buch begleiten wir das Ehepaar durch das schwere Jahr. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Jolene und Michael erzählt. Das Buch ist sehr einfühlsam aber geht auch schonungslos mit dem Thema Krieg um. Die e-mails zwischen Mutter und Tochter fand ich sehr einfühlsam und auch das Tagebuch, dass Jolene im Krieg schreibt, nimmt einem gefangen.

Das Buch hat mich sehr berührt, ist emotionsgeladen, aber überhaupt nicht kitschig. Und auch diesmal haben mir die Taschentücher über die eine oder andere Seite geholfen. Zwar ging mir die ach so perfekte Titelheldin Jolene, manchmal grusig auf die Nerven. Perfekt, stark, immer die richtigen Worte, makellos, keine Fehler, keine Emotionen von ihrer Seite her... wuah das hätte bei mir schon fast zu Depressionen führen können.  

Fazit: Unbedingt Lesen.

Viel Spass beim Lesen und machts euch gemütlich!

Sommer!!!