Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2013 angezeigt.

Ein Weihnachtsgedicht....

Alle rasen wie verrückt durch die Läden - voll geschmückt Hektik, Stress in allen Gassen überall sind Menschenmassen.
Leute packen, basteln, laufen, grübeln, suchen, rennen, kaufen, schreiben Briefe, Wünsche, Karten was sie auch von dir erwarten.
Doch wozu den hetzen, eilen, schöner ist es zu verweilen, und vor allem dran zu denken, sich ein Päcken "Zeit" zu schenken.
Ein bisschen innehalten, hier und jetzt, so dass für dieses Jahr zu guterletzt, ein bischen Ruhe einkehrt und Besinnen, dann kann ein Neues bald beginnen,
Lustigerweise hab ich genau dieses Gedicht auf einer Weihnachtskarte erhalten. Wer es gedichte hat, ist mir leider nicht bekannt. Dem Absender hab ich natürlich auch eine Karte geschrieben *fg

Falls wir uns vor Weihnachten nicht mehr lesen, was gut sein kann, da ich auch noch ein wenig packen, basteln, laufen, grübeln, suchen, rennen und kaufen muss, wünsche ich Euch heute schon viel Zeit und ein wunderbares Weihnachtsfest.




Bei "Tanz auf Glas"....

von Ka Hancock hhab ich einige Taschentücher gebraucht um meine Tränen zu trocken.
Inhalt:  Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Als ihr Leben eine dramatische Wendung nimmt, wird die Kraft ihrer Gefühle einer harten Prüfung unterzogen.
Was ich von dem Buch erwartet kann ich gar nicht mehr sagen, dass es mich aber so mitgenommen hat und ich soviele  Taschentücher gebraucht habe, das hätte ich noch weniger erwartet. (Es waren def. mehr als bei "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes) Das Buch ist wunderschön geschriebe und es berührt von der ersten Seite an. Die Geschichte von Lucy und Mickey ist so unendlich traurig und doch so wunderschön und einfach nur umwerfend. Und wer "ein ganzes halbes Jahr" gerne gelesen hat, wird auch dieses …

12 am 12ten im Dezember....

.. ein Tag gefüllt mit Alltag
... Kaffee am Morgen  ... beim Arbeiten die Einladung für unser Mitarbeiter-Fest fertiggemacht ... Stilvoll eingepacktes Mathebuch der Kleinen (Orla Kiely lässt grüssen) ... auf dem Weg nach Hause ... Päckli ist angekommen... jupiduuuu ... Briefe fertig geklebt ... Zeit um wieder nach Hause zu gehen ... auf dem Nachhausweg angetroffen (bei uns wird seit Wochen die Schallschutzmauer der SBB saniert und die netten Herren veranstalten jede Nacht einen Höllenlärm und ich seh irgendwie einfach keinen Fortschritt *heul) ... die Bäume sind wunderbar in zarte Watte gepackt... dann wurde noch ein wenig gestrickt, während die Kleine Hausaufgaben machte ... und jetzt versuch ich mich weiter an der "Jelly Roll" ohne Race. Ich habe jetzt tatsächlich ein "Stoffband" zuhause das 44 meter lang ist! Ich habe jetzt schon nachgerechnet ob das stimmt und die Kleine wollte schon nachmessen, aber 40 x 110 cm ergeben halt tatsächlich 44 Meter...
Mehr 12er angefressen…

Samichlaus....

... bei uns besteht mittlerweise "nur" noch aus einem feinen Grittibänz.

Irgendwann, war ich der "Geschenke-Flut" vor Weihnachten überdrüssig und habe den "Samichlaus-Schuhputz-Wahn" einfach "abgeschafft". Gleichzeitig zum Samichlaus mussten eben auch die Geschenke für "Gotte, Götti und Grosseltern bereit sein, damit diese der Samichlaus dem Christkind bringen kann udn diese dann rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum liegen. Als Dank hat der Samichlaus dann jeweils etwas Kleines für die Kids in die Schuhe gelegt. Vor etwa drei Jahren, hab ich das aber sang- und klanglos "verschwinden" lassen und keiner hat's gemerkt, keiner hat sich beklagt. Und so gibt's bis heute einfach "nur" einen selbstgebackenen Grittibänz. Und falls meine beiden Mädels das hier lesen: ich liebe euch beide über alles, aber es gibt trotzdem nix. :-)