Ich liebe....

... die Morgenstunden!


Es ist ruhig, alles etwas gemählicher. Die Sonne bahnt sich einen Weg durch den Nebel... einfach schön! Ich freu mich immer wieder über die Sonnenaufgänge über dem Zürichsee und schätze es sehr, dass ich an so einem wunderbaren Ort leben darf.


Ich wünsche euch einen wunderbaren letzten Tag im Oktober!  (Möge der November viel Sonnenschein und wenig Nebel bringen...:-)

Heute bekommt ihr nen ganz....

... besonders tolles Bild! Ich bin ja bekennender Orla Kiely Fan. Die letzen paar Tage haben wir in London verbracht und natürlich durfte ein Besuch im Orla Kiely Shop in Covent Garden nicht fehlen und.... irgendwann bin ich sogar bei den Schuhen gelandet. Die mussten natürlich probiert werden! Egal welche Socken frau gerade trägt... Punkte sind halt Punkte!!! Die nette Verkäuferin im Clarks hats fast umgehauen vor Lachen....


12 Nüsse für....

... symbolisch für 12 am 12ten. Heute hab ich leider "keine" Zeit meine Fotos zu posten und bevor ich es ausfallen lasse gibts eben eins auf die Nüsse... ähm ich mein ein Bild mit Nüssen inkl. Warnschild .... 

 Mehr 12er  Bilder gibts bei Frau Kännchen - die heute auch noch Geburtstag feiert! Häppi börsdei!









Zäme umd d'Wält....

... ist das Schullied des Schulhaues der kleinen Tochter! Das Lied wird von der 1. bis zur 6. Klassen  auch an den gemeinsamen Anlässen gesungen. Kurz vor den Herbstferien haben die Kids das Lied noch "gemalt". Was für eine wundervolle Aktion!



 






















Zämme um d’Wält, rund um de Planet.
Über de Wulche, uf d’Wält abegseh.
Zämme um d’Wält, rund um de Planet.
En chline Flüger, so viel bewegt

Ich gseh Chind wo müend liide, überall uf dere Wält.
Sie wachset uf, ohni Bildig ohni Gäld.
Ohni Zuekunft, ohni Hoffnig uff morn.
Ich gseh Hunger, ich gseh Hass und Zorn.
Ich gseh Chrieg, und Gwalt uff däre Wält,
es goht um Macht, Land und Gäld.
Es gaht um Chind, wo kei Chance händ,
und em Wasser, wo de Chlinschte fählt.
Und mir läbet uff em gliche Planet,
Föif Kontinänt wo zämme d’Ärde sind.

Zämme um d’Wält, rund um de Planet.
Über de Wulche, uf d’Wält abegseh.
Zämme um d’Wält, rund um de Planet.
En chline Flüger, so viel bewegt

Chind sind s’wertvollscht, wo mr händ uff däre Wält.
Chind wo lachet, sind doch mehr wärt als Gäld.
Es söll eu guet gah, träget eure Teil bi,
jedes Chind het doch s’Rächt, eifach glücklich z’sii.
Du weisch, du chasch hälfe, au du chasch öbbis tue,
bisch e Teil vo dere Gsellschaft, au du ghörsch drzue.
Wenn du gsehsch, wie sie lachet, du weisch es gaht ne guet,
hälfe isch so eifach, s’brucht kei Wunder drzue.
Und mir läbet uff em gliche Planet,
Föif Kontinänt wo zämme d’Ärde sind

Zämme um d’Wält, rund um de Planet.
Über de Wulche, uf d’Wält abegseh.
Zämme um d’Wält, rund um de Planet.
En chline Flüger, so viel bewegt

Mir flüget für d’Wält vo morn,
schön zämme flügt die nöchscht Generation.

Zämme um d’Wält, rund um de Planet.
Über de Wulche, uf d’Wält abegseh.
Zämme um d’Wält, rund um de Planet.
En chline Flüger, so viel bewegt

Zämme um d’Wält, rund um de Planet.
Über de Wulche, uf d’Wält abegseh.
Zämme um d’Wält, rund um de Planet.
En chline Flüger, so viel bewegt





12 am 12ten