Pausen....

... gehören zum Leben wie das Schiffchen in/auf den See....


...und so gönn ich mir ein kleines Blogpäuschen!!!
(mal sehen wie lange ich es aushalte...)


Einen wunderschönen Sommer für Euch alle!
Man sieht und liest sich :-)

Die Gretelies...

... die bald nach Amerika "auswandert"...

Aus I*ea-Stoffen mit Herzilein-Stickerei und Band, auf der anderen Seite eine "Schweizer-Stickerei" mit einer Kuh von der lieben Simone

Miriam, ich hoffe Sie gefällt dir!!!

So und nach einem "Extremly-Badi-Tag" (ja.. ich war glatte 7 Stunden am See, normalerweise hab ich nach 2 Stunden schon die Nase voll) gönne ich mir jetzt ein Stündchen in unserem Büro und tüftle weiter an einer Tasche für mich....

Posted by Picasa

12 am 12ten...

...und als Zeichen meiner absoluten Entspanntheit, darf wohl gewertet werden, dass ich erst beim lesen von Caros Post von gestern darauf aufmerksam wurde, dass heute der 12te ist.... husch noch schnell dem Pfadi Hemd von L. alle Abzeichen die ich noch irgendwo gefunden habe angenäht und schon ging es zum Bahnhof. Da unsere Strasse wegen des Ironman gesperrt war, haben wir uns kurzerhand in den Zug gesetzt und sind zum "Antreten" Pfadilager ein bischen Zugefahren! Ich bin sicher L. wird eine spannende und lustige Woche erleben!

Nach dem Antreten haben wir uns durch die Fanhorden gekämpft! Ein ganz besonderes Erlebnis wenn man zwischen den Pfiffen, den Anfeuerungsrufen und der Musik den Berg hoch laufen kann... es war wirklich eine tolle Stimmung am "Heartbreak Hill" in Kilchberg...
... nach so zwei Stunden haben wir uns mal kurz richtig nach Hause auf gemacht, haben Bohnen für einen Salat gekocht und ich habe mir einen fantastischen "Eiscafé" gegönnt und dann...ja dann konnten wir es nicht lassen und sind nochmals losmarschiert. Denn auch die langsameren Fahrer haben ein paar Anfeuerungsrufe verdient... und das war auch für uns ganz speziell, denn die Fahrer haben sich so gefreut, dass von "Thank you" zu "Grazie" über "Merci" bis hin zu "Arrigato" alles dabei war...

So und jetzt... jetzt näh ich noch eine "Gretelies-Tasche" für eine liebe Mama fertig, die zurück nach New York geht.... da darfs schon etwas "kitschig" schweizerisch werden oder?

Wer war noch dabei? Diesmal listet Mr. Linky - der persönliche Sekretär von Caro alles auf!

Back to the roots....

... war heute morgen mein Thema.... ganz ungewohnt hatte ich einfach Zeit - ohne irgendeinen Druck dass etwas fertig sein muss und so hab ich genau das gemacht worauf ich Lust hatte. Da ich die Stickmaschine nicht benuzten konnte (mein Computer war bis vor einer Stunde noch sehr sehr zickig...) habe ich mich einfach inspierieren lassen von den Stoffen die in unserem Büro rumschwirren. Der Starlings-Stoff von Alexander Henry hat mich ein wenig zu sehr angleacht und so hab ich alles was ich im September letzten Jahres bei Simone* lernte, mal wieder angewendet - freestyle nähen und applizieren! (na ja.. man könnte das wohl auch applizieren für Faule nennen... bei den schönen Stoffvorlagen)


Gleichzeitig hab ich auch noch ein Rock für E. "gepimpt", der wurde heute aber schon so intensiv getragen, dass er schon aussieht als hätte ihn "ä Chue i dä Schnurrä gha"! Deshalb kein Foto....

*Und wenn ich schon bei Simone bin...wer den für mich schönsten Schweizer Internet-Shop noch nicht kennt... der sollte mal auf in Besüchlein bei Simone im Zuckerwerk vorbei surfen... Simone, ich hoffe ganz fest, dass du bald ein "Atelier" findest!! Der Nähkurs im September war nämlich wirklich Klasse!

An dem Kurs hab ich auch Barbara kennen gelernt. Barbara - schön dass es dich gibt - ich stelle schon mal den Champagner für morgen kalt... und ein Fläschen Wein und ein Bier und und und.....

Somit schliesst sich für heute der Kreis... beim Nähen angefangen - beim Champagner aufgehört, ab heute sind auch noch 5 Wochen Schulferien was will man/frau mehr!

Das Leben ist schön
und bunt!

In Berlin ....

...ist uns mal wieder die Zeit davongelaufen... :-)



Wir haben Freunde getroffen - die wir schon lange nicht mehr gesehen haben - eine wunderschöne Hochzeit miterlebt und ich bin immer noch der Überzeugung dass der Standesbeamte ein "verhinderter" Entertainer ist.. ich habe selten so gelacht bei einer Trauung.... Na ja... das Standesamt in Zehlendorf ist wohl sehr berühmt, denn in der Stunde die wir da waren, habe ich mind. 10 andere Brautpaare gesehen... anschliessend sind wir hupende durch die Strassen Zehlendorfs gefahren (die Kinder hätten das wohl am liebsten den ganzen nachmittag gemacht)...


abends... ja abends haben wir uns in unsere festlichen Klamotten geschmissen (nicht ganz... ich konnte es nicht lassen und habe grün glänzende Chucks zu meinem "Pailletten"-behangengen Halbrock getragen...meine Schwiegermutter war nur ein ganz ganz kleines bischen entsetzt....hi hi hi ) und haben uns dann mitten in der Stadt zum "Hochzeitfeiern" getroffen. Wir haben fein gegessen, viel gelacht, getanzt und... der Prosecco war sehr sehr lecker... extrem lecker....



Sonntags war dann noch ein bisschen bummel am 17. Juni angesagt (ich liebe ja den Kunstmarkt) ein Besuch bei Mutter Fourage in Wannsee und eine Berliner Weisse mit Schuss in unserem Lieblingsbiergarten in Potsdam durfte auch nicht fehlen!

Berlin, wir kommen wieder.... aber jetzt beginnt erst mal mein "neues" Leben!Eigentlich dachte ich ja, ich hätte jetzt als "Arbeitssuchende" mehr Zeit...ich frage mich aber jetzt schon wo die Zeit bleibt....

Danke Euch für die vielen lieben Kommtentare zu meinem Abschiedspost.. ich werde diesen Post in der nächsten Zeit wohl nicht mehr nachlesen, denn mir kommen immer noch jedes mal die Tränen.... aber die werden irgendwann auch getrocknet sein! Und ich habe auch noch ganz viele Projekte in meinem Kopf....

Und jetzt noch:

Danke liebe Kerstin & Gerald... nur das allerbeste für Euch beide!
Danke liebe Elke & Carlos ... es war wunderbar euch zu sehen! (und jedesmal wenn ich in meiner "Länderliste" sehe, dass Portimao da war.... da hüpft mein Herz vor Freude!)
Danke Bärbel & Alfred - für eure Geduld und eure Gastfreundschaft! Das Frühstück ist einfach immer wieder das allerbeste!!!!

Posted by Picasa

Abschiede...

...sind nicht immer einfach... und jeder verabschiedet sich auf andere Art und Weise...

Mit diesem Fliegenpilz und der Sonne hat sich L. von "meinem" Hotel verabschiedet... ein letztes Mal die Aussicht geniessen, ein letztes Mal durch die Korridore rennen, ein letztes Mal ein Gläschen Cola trinken, ein letztes Mal auf der Bühne rumhopsen, ein letztes Mal die riesen grossen Fenster bewundern, ein letztes Mal Mami bei der Arbeit besuchen.... der Pilz hat L. auch Glück gebracht, denn mir ihrem zukunftsweisenden Glück hat sie einen Preis gewonnen und darf in einem anderen Hotel mit 6 Kindern an einem Kinderkochevent teilnehmen)

...und ein letztes Mal in den Brunnen bei der Auffahrt fallen und pflotschnass an die Recpetion zu kommen: Mami ich bin äs bitzeli nass.....


Mir fiel der Abschied sehr schwer, aber dadurch das soviel zu tun war, hatte ich gar keine Zeit darüber nachzudenken. Abschied nehmen musste ich von
- ganz vielen tollen Stammgästen
- Mitarbeitern die mir ans Herz gewachsen sind (die ich aber doch noch sehen werde... gell Meli... eine Flasche Prosecco steht doch immer irgendwo kalt...)
- meiner geliebten Arbeit
und ganz wichtig... meinen SCHLÜSSEL.... heute morgen hab ich sie abgegeben und das ohne Tränen. Die Tränen sind alle gestern abend geflossen als wir auf dem "Güggeli-Schiff" Abschied genommen haben und "unser" Hotel mal aus einer anderen perspektive gesehen habe... Davon hab ich keine Fotos...denn auf solchen Parties sollte man auch def. keine Fotos machen... und man trinkt sich auch nicht von oben nach unten bzw. von Wein zu Bier... das gibt nur enorme Kopfschmerzen....das sollte man/frau doch in 20 Jahren Hotellerie/Gastgewerbe gelernt haben....

Und dass mein Zitat: Sagen sie lieber Auf Wiedersehen... denn Adieu ist mir zu endgültig - in der Presse augenommen wurde, das gefällt mir "grad no äs bitzeli"

Durch die letzten Monate hat mich auch Barbara begleitet, sie kennt meine Ängste, meinen Ärger und auch meine Hoffnung. Barbara, ich danke dir von Herzen für das wunderschöne Überrschungspaket mit Bild, Muffins und einer ganz tollen CD. Das Bild ist von der wunderbaren, kreativen Eve ... ich hab das Bild in ihrem Post am 7. Juni gesehen und mich auch umgehend in das Fröschlein verguckt...dass ich aber so schnell Besitzerin dieses Bildes werde, damit hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht gerechnet... und auch danke für die Muffins und die CD. Die Freude war riesig. (Vor lauter Aufregung hab ich auch vergessen die tollen Muffins zu fotografieren) Das Bild hängt jetzt zwischen Computer und Nähmaschine...
Danke auch, dass du am Sonntag extra zu unserer "Usstrinkete" gekommen bist! Das hat mich sehr gefreut und ich glaub meine beiden Mädels hat auch Freude dran :-)



Und an meinem allerletzten Arbeitstag erreicht mich dann auch noch der der Trostpreis von Frau Maus. Also Trostpreis kann man/frau das ja wirklich nicht nennen. Für mich ist das schon ein Hauptgwinn. Ein wunderhübsches Nostalgiepaket mit einem bischen zum backen, einem bischen zum basteln, einem bischen zum naschen, einem bischen zum vernähen und... Lavendel! Danke liebe Frau Maus!!!



So und jetzt muss ich aber doch ein Gas geben, damit die beiden Hochzeitsoutfits für Samstag noch fertig werden...obwohl bei 30 Grad zu nähen geht ja gar nicht... deshalb werde ich jetzt wohl erst mal eine Abkühlung im Zürisee geniessen!

Sonnige Grüsse für euch alle

12 am 12ten