Bei "Tanz auf Glas"....


von Ka Hancock hhab ich einige Taschentücher gebraucht um meine Tränen zu trocken.

Inhalt: 
Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Als ihr Leben eine dramatische Wendung nimmt, wird die Kraft ihrer Gefühle einer harten Prüfung unterzogen.

Was ich von dem Buch erwartet kann ich gar nicht mehr sagen, dass es mich aber so mitgenommen hat und ich soviele  Taschentücher gebraucht habe, das hätte ich noch weniger erwartet. (Es waren def. mehr als bei "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes) Das Buch ist wunderschön geschriebe und es berührt von der ersten Seite an. Die Geschichte von Lucy und Mickey ist so unendlich traurig und doch so wunderschön und einfach nur umwerfend. Und wer "ein ganzes halbes Jahr" gerne gelesen hat, wird auch dieses Buch gerne lesen. 

machts euch gemütlich und einen wunderschönen gemütlichen 3. Advent! (vielleicht back ich ja dann auch mal ein paar Guetzli statt zu lesen oder es bringt mir öpper einfach ein paar selbstgemachte Guetzli, dann wäre ich das Guetzli-Problem los...)
 


1 Kommentar:

  1. dr gritibänz gilt as megarisäguätzli im fall &merssi fürs buächverzellä ich liss das aber gläb nüd sofil gschnuder etz gad aber uf d summerferilischtä chunnts.

    AntwortenLöschen

Danke fürs vorbeischauen und für die netten, lieben, kritischen, aufmunternden und lustigen Worte
♥♥♥

12 am 12ten