Direkt zum Hauptbereich

Swiss Wulle Festival ein kleiner Rückblick.....

... mit fast keinen Fotos! Ich war so im Schuss, dass ich doch glatt vergessen habe mit meinem Handy rumzuflitzen!! Aber die Siidegarten-Ladies haben ja eine "Fotografin" angeheuert und es werden bestimmt noch irgendwo tolle Fotos auftauchen! Wir hatten an beiden Tagen unheimliches Wetterglück. Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein pur und perfekte Temperaturen! Hier seht ihr den Wullecube am Samstag.
Ruth hat dann kräftig weiter gewerkelt und am Sonntag war er dann schon fast voll! Aber fertig ist er noch nicht. Noch immer hat es ganz viele Granny Squares die auf ein  Plätzchen auf dem Cube warten! Mein gehäkelte Eule bewacht das Gesamtkunstwert.
Ich glaube und hoffe zu tiefst, dass für die Veranstalterinnen des 1. SwissWulleFestivals es ein voller Erfolg war! Viele  Liismi Begeisterte haben den Weg ans Festival gefunden! Ich war erstaunt wieviele Italienerinnen und Französinnen anwesenden waren (ich meine Richtige, keine Tessinerinnen oder Romands.. :-) Es war wirklich phantastisch. Auch die verschiedenen Kurse die angeboten wurden, waren super! Es juckt mich immer noch, dass ich keinen Kurs von Melanie Berg besuchen konnte. So eine sympatische und talentierte junge Frau! Aber auch die anderen Kursleiterinnen war einfach phantasisch! Herrlich war es zu sehen wie, die Damen und Herren in der Sonne gesessen haben und zusammen gestrickt und getratscht haben.Ich habe in den drei Tagen unheimlich viele wundervolle Personen kennen gelernt!! Es war einfach grandios!

Ein kleiner Teil meiner Ausbeute!  Aus diesen 3 Strangen gibts einen 3-Color-Cowl. Insgesamt bin ich mit "bescheidenen" 8 Strangen nach Hause gekommen. Wenn nicht immer die Frage im Raum gestanden hätte; "was liisme ich jetzt daraus?", dann hätte ich bestimmt noch viel mehr gekauft! Übrigens, die erste Strange ist schon schon verliismet zu einer Mütze, aber die zukünftige  Besitzerin ist gerade im Pfadilager...

So, jetzt aber wird weiter gestrickt... hebed än schönä Tag!


Kommentare

  1. Es war wirklich schön und schade, dass wir uns nicht "getroffen" haben!;)!
    Dabei wären wir ja in der Nähen;)
    Ganz liebs Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke fürs vorbeischauen und für die netten, lieben, kritischen, aufmunternden und lustigen Worte
♥♥♥

Beliebte Posts aus diesem Blog

Igeli....

... passen doch bestens zum Herbstanfang! Und dann noch der Duft von den Arvenholzspänen.... Wenn ich die Kiste öffne, in denen ich die Späne aufbewahre, dann bin ich gleich ein paar MInuten hin und weg und versinke im Träumen! Berge, Wiesen, Ruhe, Frieden, Ferien... Dieser natürliche und beruhigende Duft der Späne ist einfach unvergleichlich und dass sie auch noch für einen tiefen und gesunden Schlaf sorgen, ist ja grad noch das Tüpfelchen auf dem i. Babys schlafen schneller ein und auch durch, Kinder mit Kopfschmerzen vergessen diese (wegzaubern kann man die leider nicht) dank des angenehmen und aromatischen DuftesDie Arvenholzspäne riechen ca. 2 Jahre lang.

Der Leseknochen ist nur mit Füllmaterial gefüllt! Perfekt für die kommende kalte Zeit um entspannt zu lesen! Wenn du  Wenn du ab und zu mal Verspannungen im Nacken leidest, weil du beim Lesen oder Fernsehen den Kopf nirgendwo abstützen kannst, dann hab ich doch grad das Richtige für dich! 


Die beiden Kissenhüllen sind aus e…

12 an 12ten

... im September! Hab grad nur mein Handy zur Hand... deshalb Text folgt morn!

Aus dem "Morn" wurde leider übermorn, und da mich die liebe Frau Mo daran erinnert  hat, folgt der Text extra für sie:

Am Montag habe ich:
- getrocknete Steinpilze eingepackt
- sind wir Richtung Kerenzerberg gefahren
- bin ich morgens arbeiten gegangen
- Autogefahren bin ich mit meiner kleilnen Tochter
- der Seerosen-Teich hat verrückt gespielt
- Zwischendrin hab ich die Portrait Fotos unseres Volleyball-Clubs hochgeladen
- Früh am  Morgen hab ich den Sonnenaufgang am See genossen
- Mein "Arbeitsplatz" wird ja abgerissen...sieht gruselig aus
- Auf dem Heimweg am Zürichsee
- Auf dem Heimweg vom Kerenzerberg in Weesen
- Meine kleine hat nur Blödsinn im Kopf :-) 

Liebe Frau Mo - danke fürs Erinnern - du bist einmalig!!!

12 am 12ten..

... im November! 

Ein durchwachsener Tag mit ganz viel Alltag! Sonne und Regen haben sich abgewechselt.  
Aber mal von vorne, Bilder dürft ihr selbst zuordenen:

- Tagwach um 7.00 uhr aber erst um 8.10 hab ich bemerkt, dass ja einmal mehr der 12te des Monats ist.
- Sonne?
- Regen?
- Wolken?
- Etwas genähtes
- Etwas gebackenes
- Backmischung (uih....sehr sehr leckerers Brot)
- und zweimal Schönschreiben geübt
- Apéro
... und zum Schluss noch die Aussicht von meinem Chefsessel auf meine Vasen geniessen!  Na könnt ihr alle Bilder zu orden? Schöne Woche für Euch!