Direkt zum Hauptbereich

Samstag morgen....

 ...waren wir mit Teller und
 .... Knäufen aussuchen (oje...so eine Auswahl hab ich wirklich noch nie gesehen)


 ... mit der Standbohrmaschine


 .... der Handbohrmaschine und vielen Schräuben und Gestängen beschäftigt!
(Ich hatte riesen Respekt von den Bohrmaschinen oder besser vor dem Kaputtgehen der Teiller und so hat eine liebe Freundin hat zusammen mit meinem Töchterchen gebohrt....)



Die Resultate nach 2 Stunden dürfen sich sehen lassen! Wenn 15 Frauen und 2 Teenies zusammen werkeln entstehen die unterschiedlichsten Etagéren.Ich empfand es auch als besonders schön, dass man quasi im Team arbeiten musste!

Eine von unseren Etagèren sieht so aus. Hat super viel Spass gemacht und glücklicherweise ist fast kein Teller in die Brüche gegangen! Danke liebe Miriam für die Geduld und vorallem den weiten Anfahrtsweg :-)

Wer auch einen Kurs besuchen oder gleich selbst organiseren möchte: http://www.miriamroethlisberger.ch/ - die Frau für die Tellergeschichten!

DANKE!

Kommentare

  1. Ui die sind ja schön geworden! Aber vor dem Bohren hätte ich also auch eine Portion Respekt!...
    Liebi Grüessli! lealu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... das Bohren war gar nicht sooo schlimm. Wir hatten einfach alle Riesnrespekt! Ging auch nur ein Teller kaputt und eine Tasse... aber die Tasse nur, weil ich auf die falsche Seite "gschrüblet" habe :-)

      Löschen
  2. Die Idee ist Super. Und das Resultat spitze. LG nadine

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja toll aus, da hätt ich auch gerne mitgemacht. Lieben Gruß, Karin

    AntwortenLöschen
  4. yeahhhh, die liebe miriam macht das wunderbar!
    en liebe gruess
    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. liebe maya...
    jannina hat mir letzte woche gesagt dass sie zu einem kurs bei euch geht :)
    ich hoffe die grüsse sind angekommen.
    die tellerskulpturen sehen grossartig aus :)

    bis ein andermal eve

    AntwortenLöschen
  6. ... ja liebe eve, der gruss ist angekommen!!! jannina hat ein vogelhäuschen gemacht....!! da musste ich grad noch eins in allerletzter minute nachmachen :-)

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Etagere!Die hellgrüne im Hintergrund gefällt mir auch sehr gut.
    Tolle Sache!
    Knäufe in echt großer Auswahl gibt es auch bei Butlers, falls du mal Zuhause nachbohren möchtest.

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... die hellgrüne im hintergrund ist auch meine :-)

      danke für den "knäufe" tipp! haben wir doch seit letzter woche endlich einen butlers in zürich!!!

      lg - maya

      Löschen
  8. Der NEID nagt gehörig an mir! Ich will auc. Aber was jammere ich dir da vor! Wir haben ja darüber geredet und ich kannte ja das Kursdatum! Nun bin ich selber schuld!
    Auf jeden Fall hab ich jetzt mal Miriam angeschrieben.
    Mal sehen.

    Liebe Grüsse und viel Spass mit deinem Kunstwerk.
    Karin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke fürs vorbeischauen und für die netten, lieben, kritischen, aufmunternden und lustigen Worte
♥♥♥

Beliebte Posts aus diesem Blog

Igeli....

... passen doch bestens zum Herbstanfang! Und dann noch der Duft von den Arvenholzspänen.... Wenn ich die Kiste öffne, in denen ich die Späne aufbewahre, dann bin ich gleich ein paar MInuten hin und weg und versinke im Träumen! Berge, Wiesen, Ruhe, Frieden, Ferien... Dieser natürliche und beruhigende Duft der Späne ist einfach unvergleichlich und dass sie auch noch für einen tiefen und gesunden Schlaf sorgen, ist ja grad noch das Tüpfelchen auf dem i. Babys schlafen schneller ein und auch durch, Kinder mit Kopfschmerzen vergessen diese (wegzaubern kann man die leider nicht) dank des angenehmen und aromatischen DuftesDie Arvenholzspäne riechen ca. 2 Jahre lang.

Der Leseknochen ist nur mit Füllmaterial gefüllt! Perfekt für die kommende kalte Zeit um entspannt zu lesen! Wenn du  Wenn du ab und zu mal Verspannungen im Nacken leidest, weil du beim Lesen oder Fernsehen den Kopf nirgendwo abstützen kannst, dann hab ich doch grad das Richtige für dich! 


Die beiden Kissenhüllen sind aus e…

12 an 12ten

... im September! Hab grad nur mein Handy zur Hand... deshalb Text folgt morn!

Aus dem "Morn" wurde leider übermorn, und da mich die liebe Frau Mo daran erinnert  hat, folgt der Text extra für sie:

Am Montag habe ich:
- getrocknete Steinpilze eingepackt
- sind wir Richtung Kerenzerberg gefahren
- bin ich morgens arbeiten gegangen
- Autogefahren bin ich mit meiner kleilnen Tochter
- der Seerosen-Teich hat verrückt gespielt
- Zwischendrin hab ich die Portrait Fotos unseres Volleyball-Clubs hochgeladen
- Früh am  Morgen hab ich den Sonnenaufgang am See genossen
- Mein "Arbeitsplatz" wird ja abgerissen...sieht gruselig aus
- Auf dem Heimweg am Zürichsee
- Auf dem Heimweg vom Kerenzerberg in Weesen
- Meine kleine hat nur Blödsinn im Kopf :-) 

Liebe Frau Mo - danke fürs Erinnern - du bist einmalig!!!

12 am 12ten..

... im November! 

Ein durchwachsener Tag mit ganz viel Alltag! Sonne und Regen haben sich abgewechselt.  
Aber mal von vorne, Bilder dürft ihr selbst zuordenen:

- Tagwach um 7.00 uhr aber erst um 8.10 hab ich bemerkt, dass ja einmal mehr der 12te des Monats ist.
- Sonne?
- Regen?
- Wolken?
- Etwas genähtes
- Etwas gebackenes
- Backmischung (uih....sehr sehr leckerers Brot)
- und zweimal Schönschreiben geübt
- Apéro
... und zum Schluss noch die Aussicht von meinem Chefsessel auf meine Vasen geniessen!  Na könnt ihr alle Bilder zu orden? Schöne Woche für Euch!