Direkt zum Hauptbereich

Das Rosie-Projekt....

... hab ich letzte Woche ausgelesen! Und ich bin begeistert, war begeistert und werde auch morgen noch begeistert sein und es bestimmt nochmals lesen!

Klappentext:
 Don Tillman will heiraten. Allerdings findet er menschliche Beziehungen oft höchst verwirrend und irrational. Was tun? Don entwickelt das Ehefrau-Projekt: Mit einem 16-seitigen Fragebogen will er auf wissenschaftlich exakte Weise die ideale Frau finden. Also keine, die raucht, trinkt, unpünktlich oder Veganerin ist.
Und dann kommt Rosie. Unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin. Offensichtlich ungeeignet. Aber Rosie verfolgt ihr eigenes Projekt: Sie sucht ihren biologischen Vater. Dafür braucht sie Dons Kenntnisse als Genetiker. Ohne recht zu verstehen, wie ihm geschieht, lernt Don staunend die Welt jenseits beweisbarer Fakten kennen und stellt fest: Gefühle haben ihre eigene Logik.

Zitat: "Gemäß den Gesetzen der Logik", stellt er fest, "sollte ich für eine ganze Reihe von Frauen attraktiv sein. Im Reich der Tiere würde ich mich erfolgreich vermehren."

Das Buch ist unterhaltsam und schnörkellos vom Anfang bis zum Ende. Der skurille und verschrobene Genetiker Don ist eine äusserst liebenswerte Hauptfigur. Sein Leben, die Arbeit, der Sport und sein Essensplan sind bis auf jedes Detail geplant. Unvorhergesehen Ereignisse und Zufälle irritieren ihn und werden bei ihm die absurdesten Fragen auf. Zitat: "Gefühle störten mein Wohlbefinden". Pünktlichkeit, Effizienz, totales Zeitmanagement sind die Taktgeber von Dons Leben. Arbeit, Sport und  Speiseplan sind auf bis aufs kleinste Detail geregelt. Da bleibt kein Platz für unvorhergesehene Ereignisse oder Zufälle.

Ein Lesemuss für 2014!

Kommentare

  1. Das klingt nach einem sehr guten und unterhaltsamen Buch. Muss ich mir merken. Dankeschön fürs präsentieren.

    Herzliche Grüsse schickt Dir
    die Baumhausfee

    (die gerade das neue Büchlein von Pedro Lenz verschlungen hat)

    AntwortenLöschen
  2. Ich stand vor drei Wochen in der Buchhandlung auch schon ganz lange davor, habe mich dann aber wegen der aufdringlichen Werbung, die überall dafür gemacht wurde, erstmal dagegen entschieden. Nach Deinem Bericht komme ich jetzt aber wohl nicht mehr drumherum ;-)

    Herzliche Grüße vom Lebensknäuel

    AntwortenLöschen
  3. den Titel merke ich mir, danke fuer den Tipp!

    AntwortenLöschen
  4. ich hab jetzt schon soviel davon gehört, jetzt muss ich es mir einfach mal runterladen:)liebe grüsse, nina

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt habe ich schon soviel darüber gehört, jetzt werd ich es mir einfach mal runterladen. Danke und liebe Grüsse, Nina

    AntwortenLöschen
  6. Hi, hi, so ein Zufall! Das les ich auch gerade. Und vor allem hab ich erst jetzt realisiert, das das jetzt alle Welt liest. Wohl doch nicht nur Zufall...
    Aber bis jetzt gefällt mir das Buch sehr gut... ist ja die Hauptsache...
    Liebe Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke fürs vorbeischauen und für die netten, lieben, kritischen, aufmunternden und lustigen Worte
♥♥♥

Beliebte Posts aus diesem Blog

Igeli....

... passen doch bestens zum Herbstanfang! Und dann noch der Duft von den Arvenholzspänen.... Wenn ich die Kiste öffne, in denen ich die Späne aufbewahre, dann bin ich gleich ein paar MInuten hin und weg und versinke im Träumen! Berge, Wiesen, Ruhe, Frieden, Ferien... Dieser natürliche und beruhigende Duft der Späne ist einfach unvergleichlich und dass sie auch noch für einen tiefen und gesunden Schlaf sorgen, ist ja grad noch das Tüpfelchen auf dem i. Babys schlafen schneller ein und auch durch, Kinder mit Kopfschmerzen vergessen diese (wegzaubern kann man die leider nicht) dank des angenehmen und aromatischen DuftesDie Arvenholzspäne riechen ca. 2 Jahre lang.

Der Leseknochen ist nur mit Füllmaterial gefüllt! Perfekt für die kommende kalte Zeit um entspannt zu lesen! Wenn du  Wenn du ab und zu mal Verspannungen im Nacken leidest, weil du beim Lesen oder Fernsehen den Kopf nirgendwo abstützen kannst, dann hab ich doch grad das Richtige für dich! 


Die beiden Kissenhüllen sind aus e…

12 an 12ten

... im September! Hab grad nur mein Handy zur Hand... deshalb Text folgt morn!

Aus dem "Morn" wurde leider übermorn, und da mich die liebe Frau Mo daran erinnert  hat, folgt der Text extra für sie:

Am Montag habe ich:
- getrocknete Steinpilze eingepackt
- sind wir Richtung Kerenzerberg gefahren
- bin ich morgens arbeiten gegangen
- Autogefahren bin ich mit meiner kleilnen Tochter
- der Seerosen-Teich hat verrückt gespielt
- Zwischendrin hab ich die Portrait Fotos unseres Volleyball-Clubs hochgeladen
- Früh am  Morgen hab ich den Sonnenaufgang am See genossen
- Mein "Arbeitsplatz" wird ja abgerissen...sieht gruselig aus
- Auf dem Heimweg am Zürichsee
- Auf dem Heimweg vom Kerenzerberg in Weesen
- Meine kleine hat nur Blödsinn im Kopf :-) 

Liebe Frau Mo - danke fürs Erinnern - du bist einmalig!!!

12 am 12ten..

... im November! 

Ein durchwachsener Tag mit ganz viel Alltag! Sonne und Regen haben sich abgewechselt.  
Aber mal von vorne, Bilder dürft ihr selbst zuordenen:

- Tagwach um 7.00 uhr aber erst um 8.10 hab ich bemerkt, dass ja einmal mehr der 12te des Monats ist.
- Sonne?
- Regen?
- Wolken?
- Etwas genähtes
- Etwas gebackenes
- Backmischung (uih....sehr sehr leckerers Brot)
- und zweimal Schönschreiben geübt
- Apéro
... und zum Schluss noch die Aussicht von meinem Chefsessel auf meine Vasen geniessen!  Na könnt ihr alle Bilder zu orden? Schöne Woche für Euch!