Direkt zum Hauptbereich

Abschiede...

...sind nicht immer einfach, aber gehören auch zum Leben. Manchmal ist es einfacher, manchmal schwiegriger. Dieser Abschied ist für einige etwas schwieriger. Eine liebe, lustige, nette und kluge junge Dame,  muss/darf/kann (wie immer man das sehen mag) schon bald wieder nach Deutschland zurück kehren. Da Nina aber sehr traurig ist, hat meine Grosse ihr heute nachmittag ein "Brüelchüssi" (Heulkissen) genäht. In der Hosentasche, aus einer alten Jeans von ihrem Papa, kann Nina Ihre Nastüechli (Taschentücher) aufbewahren oder villeicht schon ganz bald viele  liebe Briefe? Jetzt hoffen wir, dass Nina das Kissen gefallen wird und sie es doch nicht so oft brauchen wird (aber dafür stehen mir die Tränen schon wieder zuvorderst...)

 Stoffe einmal quer durch das Stoffregal plus zwei alte Jeans, Stickdatei: Huups - Yarn-Words

Via Pinterest hat die Grosse noch die passende Karte gefunden und gleich auf ihre "Bedürfnisse" umgewandelt.
I miss you so much....das so much erscheint dann, wenn man die beiden "Hände" auseinanderzieht.
Ein Abschied bedarf nicht vieler Worte, doch manchmal vieler Tränen. 
Michael Linzing

Kommentare

  1. jesses, so herzig maya!..und soo traurig!!!

    AntwortenLöschen
  2. so truurig...

    aber ein kissen ist immer was schönes..

    nicht zuviele tränchen..

    lieber gruss

    liebentli

    AntwortenLöschen
  3. verdammt, jetzt habe ich Tränen in den Augen.
    Wir feiern heute die England - Good- Bye-Party mit den Freunden der Liebreizenden. Das wird hart. :(

    Dank Skype kann man ja aber recht gut in Kontakt bleiben.
    Ich hoffe die beiden Mädchen leiden nicht zu sehr ...

    AntwortenLöschen
  4. Ach, ist das schön, aber Abschied ist wirklich blöd :o(.
    Liebe Grüße, Kerstin

    P.S. Danke für die Übersetzungshilfe ;o)

    AntwortenLöschen
  5. das Heulkissen wird ein ständiger Begleiter sein für die Beschenkte und wird sie mal weniger, aber später immer mehr an die Zeit mit euch erinnern, solche Geschenke liebe ich, herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  6. Oh je, das ist ja richtig traurig - das Kissen ist aber ein total schönes Abschiedsgeschenk und die Sticki darauf find ich total cool (da kommen Erinnerungen an einen Hammersong;-))

    Liebi Grüessli Sabina

    AntwortenLöschen
  7. Oh, was für ein wunderwunderschönes Abschiedsgeschenk!
    Liebe Grüsse, lealu

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke fürs vorbeischauen und für die netten, lieben, kritischen, aufmunternden und lustigen Worte
♥♥♥

Beliebte Posts aus diesem Blog

Igeli....

... passen doch bestens zum Herbstanfang! Und dann noch der Duft von den Arvenholzspänen.... Wenn ich die Kiste öffne, in denen ich die Späne aufbewahre, dann bin ich gleich ein paar MInuten hin und weg und versinke im Träumen! Berge, Wiesen, Ruhe, Frieden, Ferien... Dieser natürliche und beruhigende Duft der Späne ist einfach unvergleichlich und dass sie auch noch für einen tiefen und gesunden Schlaf sorgen, ist ja grad noch das Tüpfelchen auf dem i. Babys schlafen schneller ein und auch durch, Kinder mit Kopfschmerzen vergessen diese (wegzaubern kann man die leider nicht) dank des angenehmen und aromatischen DuftesDie Arvenholzspäne riechen ca. 2 Jahre lang.

Der Leseknochen ist nur mit Füllmaterial gefüllt! Perfekt für die kommende kalte Zeit um entspannt zu lesen! Wenn du  Wenn du ab und zu mal Verspannungen im Nacken leidest, weil du beim Lesen oder Fernsehen den Kopf nirgendwo abstützen kannst, dann hab ich doch grad das Richtige für dich! 


Die beiden Kissenhüllen sind aus e…

12 an 12ten

... im September! Hab grad nur mein Handy zur Hand... deshalb Text folgt morn!

Aus dem "Morn" wurde leider übermorn, und da mich die liebe Frau Mo daran erinnert  hat, folgt der Text extra für sie:

Am Montag habe ich:
- getrocknete Steinpilze eingepackt
- sind wir Richtung Kerenzerberg gefahren
- bin ich morgens arbeiten gegangen
- Autogefahren bin ich mit meiner kleilnen Tochter
- der Seerosen-Teich hat verrückt gespielt
- Zwischendrin hab ich die Portrait Fotos unseres Volleyball-Clubs hochgeladen
- Früh am  Morgen hab ich den Sonnenaufgang am See genossen
- Mein "Arbeitsplatz" wird ja abgerissen...sieht gruselig aus
- Auf dem Heimweg am Zürichsee
- Auf dem Heimweg vom Kerenzerberg in Weesen
- Meine kleine hat nur Blödsinn im Kopf :-) 

Liebe Frau Mo - danke fürs Erinnern - du bist einmalig!!!

12 am 12ten..

... im November! 

Ein durchwachsener Tag mit ganz viel Alltag! Sonne und Regen haben sich abgewechselt.  
Aber mal von vorne, Bilder dürft ihr selbst zuordenen:

- Tagwach um 7.00 uhr aber erst um 8.10 hab ich bemerkt, dass ja einmal mehr der 12te des Monats ist.
- Sonne?
- Regen?
- Wolken?
- Etwas genähtes
- Etwas gebackenes
- Backmischung (uih....sehr sehr leckerers Brot)
- und zweimal Schönschreiben geübt
- Apéro
... und zum Schluss noch die Aussicht von meinem Chefsessel auf meine Vasen geniessen!  Na könnt ihr alle Bilder zu orden? Schöne Woche für Euch!