Arvenkissen oder...

... wie Zuckerschnütli bzw. L. ihre Kopfschmerzen (fast) loswurde....

Gestern abend lief im SF-TV eine Dok. über Dauerkopfschmerzen bei Erwachsenen. 350000 Erwachsene Schweizer leider darunter und es hat mir doch sehr zu denken gegeben, dass eine Woche Entzug im Uni-Spital nötig ist um von all den Medikamten wieder loszukommen.... Es hat mich zutiefst betroffen gemacht und ich bzw. wir haben hoffenltich einen guten Weg für L. gefunden um dem vorzubeugen....

L. hatte ab letzten Sommer "Dauerkopfschmerzen", teilweise ging es soweit dass sie nach der Schule in ihr Zimmer ging, alles abgedunkelt hat und so im Bett gelegen ist, bis es ihr besser ging. Wir haben Kopfwehprotokoll geführt, dachten es kommt von der Schule wenn sie angespannt ist aber nein... die Kopfschmerzen waren auch in ganz entspannten Situationen da. Ich, mit Zweitnamen auch Rabenmutter, bin natürlich nicht auf die Idee gekommen, dass ich unser 8-jähriges Kind mit Schmerztabletten "vollstopfen" könnte. Alles möglichen haben wir ausprobiert.
Kopfmassagen, warme Bäder, Öl, Globuli und und und und.... Anfang Dezember hab ich dann aber doch einen Termin beim Kinderarzt gemacht, weil mir das Ganze langsam grosse Angst machte ... die Kopfschmerzen waren schon frühmorgens da und gingen einfach nicht mehr weg... Die Sprechstundenhilfe meinte schon beim Telefonat, ich solle doch so nett, und ihr eine Kopfschmerztabelette geben, damit sie sich von dem Dauerschmerz erholen kannt... ich habe mich natürlich richtig schlecht gefühlt, weil ich überhaupt nicht auf die Idee gekommen bin, sie mit Chemie voll zu stopfen... ich war und bin der Überzeugung, das kann nicht richtig sein. Anyway... ich habe ihr dann Kopfschmerztabletten verabreicht und es ging ihr auch besser. Jetzt kommt natürlich auch mein schlechtes Gewissen zum Zuge: wie konnte ich diese kleine Wesen nur so lange leiden lassen... Die Ärztin konnte aber nichts feststelltn und meinte nur: Sie hat nichts weiter ausser Kopfschmerzen, dann geben Sie ihr halt die Tabletten... das war und ist für mich unfassbar!

Schon im Oktober bin ich bei den Arvenkissen von Carla hängengeblieben. Aber erst nach Weihnachten habe ich mich entschlossen ein Arvenkissen für L. zu kaufen bzw. zu tauschen (Rosalie sei dank...) mit derm Hintergedanken, dass sie das in der Nacht beruhigt und sie sich erholen kann...


ja.. jetzt kommt ein Loblied auf das Arvenkissen... seit L. ihr Arvenkissen hat, haben sich die Kopfschmerzen fast "aufgelöst". Ganz selten noch kommt sie nach Hause und klagt über Kopfschmerzen. Arvenkissen sei dank... und auswärts schlafen ohne das Kissen... geht gar nicht!

Arve ist schlaffördernd, man/frau schläft tiefer und erholt sich besser. Man/frau steht morgens

gestärkt auf, da die Herzrate gesenkt wird. Das Wichtigste aber ist: die Tendenz zum Schnarchen wird stark vermindert... ja und deshalb haben wir alten "Eheleute" jetzt auch eins von hier... Herzwerk - natürlich in grün-weiss-getüpflet...und es wirkt :-)


In diesem Sinne... schlaft gut und tief!

Arve = Zirbelkiefer

Boah.. ist das viel Text ... aber für mein "persönliches" Tagebuch.. ich habe mich heute endlich aufgerafft und habe dem Arbeitsamt einen Erstbesuch abgestattet und ich bin jetzt offiziell ab dem 1. Juli als arbeitslos gemeldet und... es war gar nicht sooo schlimm (nur ein bischen...)

Kommentare:

  1. So guet,hilft gege Chopfweh.....und en düüfe gsunde Schloof....Mer händ au eis!! =))))))
    Gruess GabiB.

    AntwortenLöschen
  2. So gut!!!
    Gerade heute habe ich bei Carla zwei Arvenkissen bestellt. Bald hat unser Onkel nämlich Geburtag und gerne nutze ich solche Gelegenheiten um meiner Verwandschaft Sachen zu schenken, die ich selbst auch gut finde. Mein Herzallerliebster schläft seit Weihnachte jede Nacht auf einem Arvenkissen und ist absolut zufrieden damit. Auch ich kann das nur empfehlen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maya,

    hui - deinen Bericht habe ich jetzt aber wirklich mit großem Intresse verschlungen.
    Wir haben hier ähnliche Probleme mit unserer Großen.
    Waren auch schon beim Arzt ... da meine Mama und meine Mann unter Migräne leiden, meinte der dann auch "einfach" sie hätte Kindermigräne und das wäre eben so .....
    (vorher hat er sie aber schon gründlich untersucht: EKG, EEG etc.)

    Der Tip mit dem Kissen kommt da wie gerufen ~ muß ich UNBEDINGT ausprobieren !!!!!!!

    1000 Dank & super liebe Grüße
    Nina
    :o)

    AntwortenLöschen
  4. Mein Gott, das arme Mäuschen!!
    Ich leide schon jahrelang an Kopfschmerzen und finde es um so schlimmer, wenn so kleine Kinder sich mit sowas rumplagen müssen.
    Bei mir hat dann mal ein Zahnarzt rausgefunden, dass ich nachts "beisse".(Nicht knirschen,das hätte man auch gehört) Durch den Druck des Aufeinanderbeissens, habe ich dann morgens heftigste Kopfschmerzen. Seit 6 Jahren trage ich nachts eine Beissschiene. Damit ist mir ein bisschen geholfen.
    Ich habe von Massage, Akkupunktur etc schon soviel ausprobiert.
    Dieses Kissen hört sich ja sehr interssant an. Gibt es das Kissen bei Herzwerk im Laden oder auch online? Und wie teuer ist das?

    Denn das Schnarchen ist ja noch so ein Punkt....


    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  5. so ein kissen könnte ich heute auch gut gebrauchen ...
    ich bin froh, dass es deiner tochter besser geht. ich bin immer ganz "ohnmächtig", wenn´s dem kind schlecht geht und nichts hilft. aber das darf man ihnen ja nicht wirklich zeigen ...
    in ungefähr 1 monat werde ich mal kurz züricher boden berühren, aber nur um den flieger zu wechseln :-), swiss war mal wieder mit abstand am günstigsten.
    ich denk dann an dich :-).
    liebe grüße
    bianca

    ps: mir ist der gang zum arbeitsamt vor fast 2 jahren auch schwer gefallen, nach 17 jahren im gleichen unternehmen, hatten mein neuer chef und ich keine gemeinsame basis mehr ... war nicht einfach, aber es ist was schönes neues gekommen, das ich mich nie getraut hätte ohne die kündigung :-). ich drück dir die daumen, dass das bei dir auch so ist.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maya,
    ich danke Dir sehr für diesen Tip!!!!!
    Ich sende Dir liebe Grüsse, Bella

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maya.....das war ein sehr toller ausführlicher Bericht und ein super Tipp...thank you...DAS muß ich unbedingt probieren!
    ♥-liche Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. hey maya...bin ganz ehrlich...grad sehr berühart vo dinam tolla bricht und dinara "allerliabschta" werbig!!! ;-)))
    i bin selber au as migränaopfer...sit ich 5 bin...
    drum freut's mi jetzt ganz fescht...das a kli natur, so fescht het könna helfa.
    L kriagt vo miar an guatschii...für jöhrlich a neui arvaküssi füllig!!!
    in dr regel seit ma...hebi d'füllig für 1.5 - 2 johr...denn sött ma sie erneuara.

    noh ganz kribbalig, tuan i jetzt dini ziila gnüssa ;-)))
    herzlichscht, carla

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Maya!
    Ich Blindfisch habe deinen Post nochmal richtig gelesen und den Link zu Carla gesehen!Habe dann ihren Post von September 08 gelesen und die Seite mit den Kissen im Internetentdeckt.

    Hätte ich schon vorher die Döppen aufgemacht, hätt ich´s direkt gesehen!

    Liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  10. liebi maya
    ..mir sinn laidr au so bitz e chopfweh-familie. ich finds toll, dass die arve-chüssi vo de carla hälfe! super...
    mir isch aifach no so dure chopf, ob dir scho bimmene osteopath gsi sind... und miini mittleri het durch das, dass sie so chrumm glaufe isch, au immr chopfweh gha (das hämmr abr erst schbötr usegfunde), sitt sie iilage in de schueh und e entlastigsbrülle (kai korrektur!) het, het sie fascht nüd meh. osteopathie isch empfall au e super sach, gäll.
    ich wünsch dinnere L alles alles liebi und hoffentlich bald gar kai chopfweh meh!
    ganz liebe gruess vo mir
    -nicki-

    AntwortenLöschen
  11. @bianca
    du bist entschuldigt... es ist/war auch sehr sehr viel text :-)

    @nicki
    nein einen osteophaten hatten wir noch aufgesucht, aber im moment erürbigt sich das, da wirklich fast keine kopfschmerzen mehr vorhanden sind... vielleicht kommts wieder aber hoffentlich nicht... dann werde ich aber zu einem osteophaten gehen!
    danke

    äs gruässli
    maya

    AntwortenLöschen
  12. Kopfschmerzen sind furchtbar...ich leide auch immer mal wieder darunter, aber schon lange nicht mehr so schlimm, wie früher.
    Ich habe damals Akupunktur dagegen gemacht und es hat geholfen. Zehn Sitzungen und ich hatte nie wieder Kopfweh, bzw. Migräne. Wenn L. am liebsten nur im abgedunkelten Zimmer liegt, dann mag es vielleicht eher Migräne sein.
    Wie auch immer...das Kissen hat ja schon geholfen. Drücke die Daumen, dass es so bleibt.
    LG BINE

    AntwortenLöschen

Danke fürs vorbeischauen und für die netten, lieben, kritischen, aufmunternden und lustigen Worte
♥♥♥

12 am 12ten