Es gibt Tage die man/frau....

...einfch aus dem Kalender streichen könnte...

denn es schneit und schneit und....


... und zudem habe heute meine schriftliche "Kündigung" erhalten! "Mein Hotel" unterzieht sich ab dem 1. Juli 2009 für 2 Jahre einem kompletten "Facelifting" ! Vorbei sind 14 Jahre in denen sehr viel gelacht aber auch geweint wurde. Nicht immer war es leicht, aber die lustigen und guten Zeiten überwiegen doch... in diesem Sinne...auf in die letzten 95 Tage bis zum endgültigen Showdown!!! Schauen wir mal was noch alles passiert! (auf alle Fälle hab ich dann ab dem 1. Juli ganz viel Zeit meine 31 Meter Stoff zu verarbeiten.... ;-)

Ps. Das Foto ist natürlich nicht von heute! L. bei ihren ersten Snowboard Versuchen im Februar 09! Dieser Post soll auch kein "Mitleidspost" sein, denn ich weiss schon seit letztem Nov. dass das Hotel per Ende Juni schliesst. Und habe mich auch damit abgefunden. Aber so nach 14 Jahre die Kündigung in der Hand zu halten, ist schon ein eher unbekanntes Gefühl für mich.... Es bekommt wohl auch nicht jeder die Kündigung zusammen mit einer Flasche Prosecco überreicht :-)

Die Fotos von unserem absolut gigantischen Stoffmarkt Besuch aus Potsdam folgen am Mittwoch oder Donnerstag oder so....


Kommentare:

  1. Ich kann das so gut nachvollziehen. Ich wusste auch schon eine ganze Weile, dass "mein" Projekt wegrationaliert wird.

    Mein "Chef" heulte fast als er mir die Kündigung gab.

    Was machst Du jetzt?

    Liebe Grüße und jedes Ende birgt ein neuer Anfang :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach.....
    aber in dem Fall - auf zu neuen Ufern :)

    Ich hab letzte Woche an Dich gedacht, wär mir das früher eingefallen, hätt ich Dir eine Bestellung mit auf den Stoffmarkt gegeben ;)

    Ganz liebe Grüsse
    Tine

    AntwortenLöschen
  3. 31 Meter Stoff? Wahnsinn, da bin ich ja echt gespannt auf ein Foto.

    2 Jahre Umbauarbeiten? Und danach?
    Was machst Du jetzt? Was neues suchen? Oder was ganz anderes? Auch wenn man weiß, dass man (alle) gehen muss, trotzdem ist es doch sicher ein ganz blödes Gefühl, wenn es jetzt so endgültig ist, oder?

    AntwortenLöschen
  4. ... das tut weh ... vor allem der kollegInnen wegen ...

    ich wünsche dir noch viel spaß in der zeit, bis zum umbau und freue mich natürlich auch auf die verarbeitung deiner 31m ;o)

    gglg
    ute

    AntwortenLöschen
  5. Schade...schade...

    Trockne die Tränen und gehe mit frölichem Mut an 31 Meter super Stoff.

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. @ex
    ich habe keine ahnung was ich mache...teilzeitstellen sind fast wie ein lottogewinn in der schweiz

    aber eben...immer das positive sehen, ich habe genügend zeit die 31 meter stoff zu verbrauchen und wenn ich die verbraucht habe...

    liebe bärbel....

    .. dann komm ich wieder nach berlin an den stoffmarkt und kauf noch mehr!

    AntwortenLöschen
  7. Vielleicht fällt uns ja doch noch was ein, was wir gemeinsam langsam starten...und dann mit der Zeit ausbauen.... können......du hast doch immer super Ideen.....und ich das "Händchen" zum umsetzen...jetzt schwelge erstmal im Stoffrausch...Rausch-Stoff...
    31........METER....da lässt sich einiges machen...

    Schwögerii

    AntwortenLöschen
  8. kopf hoch und weiter gehts! wer weiß, was sich jetzt für türen für dich auftun!! ich drücke dir die daumen!!!!

    liebe grüße, lina

    p.s.
    31m??????????? wow!

    AntwortenLöschen
  9. ich wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg für deinen neuen Weg, wie auch immer er aussehen wird
    mein Mann verlässt ende April auch nach über 10 Jahren seine Firma freiwillig (unfreiwillig) ;-)
    er geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge, aber auf jeden Fall ist es ein sehr sehr komisches Gefühl

    Sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Das Du jetzt geknickt bist, kann ich gut verstehen. Doch wer weiß wofür das gut ist, aus manchen dummen Sachen können sich ganz wundervolle Geschichten entwickeln. Erst einmal wollen nun 31 Meter verarbeitet werden. Ach mönsch, ich wär soo gern dabei gewesen. Naja, im Juni ist der nächste Markt und den lasse ich mir nicht entgehen. Ich hoffe Berlin/Potsdam hat Dir gefallen. Hast Du die von mir vorgeschlagenen Green Gate Läden besucht?

    Alles Liebe
    Diana

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Maya, ja so schwarz auf weiss ist es dann eben doch schwierig, auch wenn man es schon länger gewusst hat. Ich bin aber sicher, du findest wieder etwas, dass zu dir passt. Deine Schwögerii hat ja auch schon Pläne, wie wärs denn damit?
    Liebe Grüsse
    Barbara
    Übrigens, seit du mir erzählt hast, wer mit dir arbeitet, schaue ich die Kochsendung mit anderen Augen...

    AntwortenLöschen
  12. Bin wirklich grad in der gleichen Situation wie Du, weiss es auch schon eine ganze Weile, aber die Kündigung dann in der Hand zu halten ist echt ein ganz komisches Gefühl... ich wünsche Dir, dass genau das Richtige zu Dir kommt oder Du halt wirklich die Zeit zuhause geniesst... langweilig wird's ja bestimmt nicht;-)

    Liebi Grüessli Sabina

    AntwortenLöschen
  13. das tut mir wirklich leid für dich. so viele jahre lachen und weinen lassen sich nicht wegwischen.

    die hoffnung nur: dass nichts umsonst geschieht. es immer im nachhinein einen sinn ergibt.

    dir von herzen alles liebe.

    AntwortenLöschen
  14. 14 jahre! wow! das spricht für dich! und auch der prosecco! ;-)

    ich bin sicher, dass du was tolles findest (wenn du denn willst) und dass es schon gut ist, wie es ist. und mit 31 m (wow!) kann ja nichts schief gehen!

    alles gute!!!

    AntwortenLöschen

Danke fürs vorbeischauen und für die netten, lieben, kritischen, aufmunternden und lustigen Worte
♥♥♥

12 am 12ten